Die anale Versuchung

Lust und Heilung – Die Anal Prostata Massage

Der gesamte äußere und innere Analbereich gehört zu den erogenen Zonen und ist ein sehr sensibler und lustvoller Bereich. Zu Unrecht wird er negativ behaftet, kein anderer Körperteil ist so mit Vorurteilen konfrontiert wie der Anus. Schon in der Kindheit hat man uns unseren Anus als schmutzig suggeriert. Viele Männer bringen die Lust im analen Bereich mit Homosexualität in Verbindung und bewerten diese als negativ. Dadurch verlieren wir den Bezug zu diesem sensiblen Bereich und so kommt es, dass wir ihm gar keine Beachtung mehr schenken, geschweige denn, dass wir ihn berühren oder ihn in unsere Sexualität mit einbeziehen.

 

Es lohnt sich, aus diesem Schatten herauszutreten

Um in tiefe Quellen der Lust und ganzheitliche Empfindungen einzutauchen. Die Prostata entspricht energetisch gesehen dem G-Punkt der Frau und verschafft vielen Männern einen stärkeren Zugang zur Hingabe. Durch unsere Erfahrung und Ausbildungen freuen wir uns, jeden Mann achtsam und mit größter Sensibilität in dieses Thema einzuführen und Ihm damit Zugang zu ungeahnten Quellen der Lust und männlichen Kraft zu eröffnen.

Männer, welche eine solche Massage regelmäßig empfangen, erleben ein gesteigertes Wohlbefinden und eine lustvolle Sensibilisierung

Die sich auch in der Sexualität positiv spiegelt. In Verbindung mit einer intensiven Lingam Massage empfinden viele Männer diese Massage als besonders kraft- und lustvoll. Vor der Anal Massage massieren und berühren wir Deinen ganzen Körper, einschliesslich des Beckenbodens. Durch kraftvolle, dynamische Sequenzen lockern wir Deinen gesamten Beckenbodenbereich und führen Dich mit großer Achtsamkeit in die Anal – Prostata Massage ein.

Die Massage empfängst Du in unseren warmen und liebevoll eingerichteten Räumen. Mit angewärmten Öl und sinnlicher Musik, sowie feinen ätherischen Düften, entführen wir Dich in die Welt der sinnlichen, ganzheitlichen Berührung.

Diese Tantra-Massage beginnt ab 2h

Feedback zur Anal-Prostata-Massage

Mein Weg zu dir und meine Tür zum Tantra

Liebe Kaya,

auf der Suche nach achtsamer respektvoller Berührung kam ich zu dir und zu meiner ersten Tantra Massage. Seit dieser fühle ich mich kraftvoll und energiegeladen. Obwohl es jetzt über zwei Monate her ist, ist die Energie noch da, fühle ich den Krieger in mir, der Jahrzehnte geruht hatte.

Dies stellt für mich einen Wendepunkt dar, denn vorher fühlte ich mich seit Monaten krank, war wochenlang ans Bett gefesselt, war physisch und psychisch labil. Daran konnten weder die Schulmedizin noch eine Psychotherapie etwas ändern. Erst die Massage und dein Coaching setzen bei mir nicht für möglich gehaltene Selbstheilungskräfte in Gang.

Durch die vielen Gespräche mit dir, die tantrische Körperarbeit und die Massagen bin ich wieder in meine Kraft gekommen. Es fühlt sich für mich an, als ob ich vorher mit angezogener Handbremse und im Schongang unterwegs war. Mit deiner authentischen und offenen Art hast du mich immer wieder gespiegelt, und mir Dinge aufgezeigt, die ich vorher nicht sehen wollte oder konnte. Du hast mir den Raum gegeben mich selbst zu reflektieren. Mein Verhalten sowohl im Beruf als auch privat hat sich hierdurch verändert. Ich kann sagen, ich kann mich jetzt selber viel besser leiden und bin mehr bei mir und damit viel durchsetzungsstärker und selbstbewusster als Mann geworden.

Dies war auch die Voraussetzung ein großes Tabu zu überwinden und eine Anal-Prostata-Massage von dir zu empfangen.

Ich fühlte hierbei eine tiefe Entspannung, jeder Muskel meines Körpers schien loszulassen, der Panzer in meinem Nacken und auf meinem Rücken wurde aufgebrochen. Hierdurch tauchte ich in eine tiefe Gefühlsebene hinab, ich war tief berührt, auch in meiner Seele. Es war zudem eine ganz neue Erfahrung von Lust. Sie kam in Wellen, steigerte sich in bisher ungeahnte Höhen und ließ mich tief beglückt in die Entspannung sinken.

Vorher waren meine Gefühle gedeckelt, gut versteckt hinter dicken Schutzwällen. „Lass niemanden sehen, was du fühlst!“, war ein Spruch, der meine Kindheit prägte. Diesen Jahrzehnte alten Schutzwall hast du eingerissen. Ich fühle mich gelöst, locker und leicht, bin viel mehr mit meinen Gefühlen verbunden.

Danke liebe Kaya für diesen Wandel in mir. Du hast mir gezeigt, wie wertvoll dein ganzheitlicher Ansatz ist, und ich bin sehr gespannt wie der Wandel weiter geht und welche Fenster und Türen sich noch öffnen werden.

Ingo

_______________________________________________________

Liebe Kaya,

ganz, ganz Herzlichen Dank, dass Du mir geholfen hast über diese Tabu-Grenze zu gehen. Noch nie hatte ich mich anal von einem Menschen zärtlich eindringend berühren lassen. Was für eine sensible, lustvolle, beglückende Entdeckung. Ich danke Dir, dass Du durch Deine einfühlsamen, tantrischen Berührungen mit Deiner ganzen Herzenswärme mir den Zutritt zu diesen intimen, beglückenden Raum gezeigt hast. Ich fühle mich tief berührt…

 Herzliche Grüße, Michael

Mehr lesen: HIER

Comments are closed